Cowon J3 MP3-Player im Test: Guter Sound und lange Laufzeit

27. Juli 2011 Kategorie: MP3-Player Tests und Artikel

Mit dem MP3-Player Cowon J3 bringt der Hersteller einen Multimedia Player mit wahlweise 8Gb, 16GB oder 32GB in den Handel. Das Gerät vereint eine gute Soundqualität mit scharfen Bildern – dank dem 3,3 Zoll AMOLED-Display. Zusätzlich bietet der edle Flash-MP3-Player weitere nützliche Funktionen an.

Neben einer umfangreichen Unterstützung an Musik-, Video- und Foto-Formaten verfügt der Cowon J3 MP3-Player auch über die Möglichkeit zur Speicherweiterung per MicroSD-Karte, ein integriertes UKW-Radio mit Aufnahmefunktion und ein Diktiergerät. Mittels Bluetooth lassen sich Musikstücke kabellos auf entsprechende Stereo-Kopfhörer oder –Headsets übertragen. Auch die Akkukapazität kann sich sehen lassen: Sie beträgt bei Musikwiedergabe stattliche 64 Stunden, beim Abspielen von Videos sind es stolze 11 Stunden.

Cowon J3 MP3-Player

BBE+ Soundtechnologie inkl. JetEffect 3.0 für besseren Klang

Für den guten Klang ist beim COWON J3 MP3-Player die neuste BBE+ Soundtechnologie verantwortlich, die gemeinsam mit JetEffect 3.0 eingesetzt wird. So stehen dem Anwender 35 Soundeffekt-Voreinstellungen, 4 benutzerdefinierte Einstellungen und ein 5 Band Equalizer zur Verfügung. Damit lässt sich der Klang nach Belieben anzupassen.

Cowon J3: Gut ausgestatteter MP3-Player mit großer Akku-Laufzeit

An Audioformaten unterstützt der Cowon J3 eine sehr große Auswahl: Von MP3, WMA über OGG Vorbis und FLAC bis hin zu WAV, Audible und APE. Auch online gekaufte DRM10-Dateien von Musik-Download-Shops spielt der Player ab. Bei Videos spielt er die Formate AVI, WMV und ASF mit den Codecs Xvid SP/ASP sowie WMV 7/8/9 ab.

Mittels Kapitel- oder Abschnittsvorschau lässt sich direkt an die gewünschte Stelle im Film springen. Per Drehsensor können Videos und Fotos nach Belieben im Querformat oder auch hochkant angesehen werden.  Für Bilder gibt es auch noch eine Diashow-Funktion.

Das 3,3 Zoll AMOLED-Display mit 16 Millionen Farben und der 480 x 272 Pixel Auflösung zeigt wirklich tolle scharfe und kontraststarke Bilder – auch im 16:9 Format – an. Ein Vorteil des Displays ist dabei auch der niedrige Energieverbrauch sowie die schnelle Reaktionszeit. Die Touchscreen-Bedienung funktioniert ebenfalls sehr gut. Alles in allem ein empfehlenswerter MP3-Player mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Technische Daten Cowon J3 MP3-Player

Hersteller Cowon
Bezeichnung Cowon J3 MP3-Player
Speicherkapazität 4GB / 8 GB / 16 GB / 32 GB
FAT32 Dateisystem
Bildschirm Touch-Screen, Active-Matrix-OLED Display (AMOLED), 3,3 Zoll (8,4 cm),
16:9 Format, 480 x 272 Pixel, 16 Millionen Farben
Musik Formate MP3/2, WMA, FLAC, OGG, WAV, APE
MP3: MPEG 1/2/2.5 Layer 3, ~320Kbps, ~48KHz, Mono/Stereo
WMA: ~320Kbps, ~48KHz, Mono/Stereo
OGG: ~Q10, ~44.1KHz, Mono/Stereo
FLAC: Kompressionsstufen 0~8, ~44.1KHz, Mono/Stereo
WAV: ~48KHz, 16bit, Mono/Stereo
APE: Fast, Normal, High 16Bit, Version 3.97~3.99
Meta-Tag ID3 V1, ID3 V2.2/V2.3/V2.4, Vorbis
Video Formate AVI, WMV, ASF
Codec: Xvid SP/ASP, WMV7/8/9, DivX3/4/5
Auflösung: 480×272, 30 fps (empfohlen)
Audio-Codec: MPEG1 Layer 1/2/3, WMA
Untertitel SMI
Photo Formate JPG, AuflösungUnbeschränkt (ausser Progressive JPEG Format bis zu 1 Mio. Pixel)
Dokument-Viewer TXT (Grösse unbeschränkt, ausser UTF-8-Unicode)
Wiedergabedauer Musik: Ca. 64 Stunden
Video: Ca. 11 Stunden
Akku Lithium-Polymer-Akku, Ladezeit ca. 3 Stunden
Schnittstellen USB 2.0, Bluetooth ver 2.0 (A2DP, AVRCP)
AV-Ausgänge: Composite, TV NTSC / PAL
Abmessungen (BxHxT) 5,60 x 10,65 x 0,99 cm
Gewicht 76 g
Besonderheiten BBE+, EQ, JetEffect 2.0,
FM Radio
G-Sensor – unterstützt Auto Pivot
Speicher erweiterbar durch MicroSD-Karte
Taschenrechner
Aufnahmefunktion mit integriertem Mikrofon
Line-in Recording (Kabel optional)
Farben Schwarz oder weiß
Lieferumfang COWON J3, Ohrhörer, USB-Kabel, Software CD (Bedienungsanleitung, COWON MediaCenter), Kurzanleitung
Preise COWON J3 (8 GB): 179 €
COWON J3(16 GB): 209 €
COWON J3(32 GB): 259 €

Weitere Artikel und Tests

Cowon J3 MP3-Player im Test: Guter Sound und lange Laufzeit    Hardwarejournal.de    27. Juli 2011