Foxconn Flaming Blade GTI Mainboard

5. Januar 2011 Kategorie: PC-Zubehör Tests und Artikel

Von FOXCONN gibt es mit dem Flaming Blade GTI ein günstiges Mainboard für den Sockel 1366 von Intel. Es basiert auf dem Intel® X58 Express Chipsatz und unterstützt Intel® Core™ i7 Prozessoren sowie Triple DDR3 RAM. Dank der auffälligen Farbgebung spricht es Overclocker und Casemodder gleichermaßen an. 

Während das teurere „Flaming Blade“ SLI und Crossfire ermöglicht, beherrscht das „Flaming Blade GTI“ aber nur die Crossfire Technologie. Neben einem großen Kühlkörper fällt vor allen Dingen noch die ungewöhnliche Formgebung des Foxconn Flaming Blade GTI auf.

Zur Ausstattung des ATX-Boards gehören zwei PCIe-2.0-x16-Slots für den Betrieb von CrossFireX, bei dem sich zwei ATI-Grafikkarten kombinieren lassen. Für den Arbeitsspeicher im Triple DDR3-Format stehen drei Steckplätze zur Verfügung, die sich mit maximal 12GB bestücken lassen (die meisten X58-Mainboards verfügen hier sechs DDR3 DIMM Slots).

Das Foxconn Flaming Blade GTI Mainboard im Test.
Außerdem verfügt das Flaming Blade GTI über sechs SATA II-Anschlüsse, Gigabit LAN sowie mehrere USB 2.0 Ports und einen integrierten 7.1 Kanal HDA-Soundchip von Realtek. Dank zahlreicher Bohrlöcher lassen sich auf dem Board sowohl Kühler für den Sockel LGA1366 oder den Sockel LGA775 verbauen.

Coole OC-Features für Übertakter

Für Freunde des Overclocking bietet das Flaming Blade GTI aber auch einige interessante Features. Viele Optionen und Einstellmöglichkeiten lassen sich über das umfangreiche BIOS des Mainboards anpassen wie beispielsweise Speicher-Timings oder Spannungs-Einstellungen. Über spezielle Messpunkte auf der Platine können erfahrene Overclocker die real anliegenden Spannungen nachmessen.

Im Gegensatz zu den meisten aktuellen X58-Mainboards für Core-i7-CPUs, die deutlich mehr als 200.- EUR kosten, bekommt man das Foxconn Flaming Blade GTI schon für rund 160 Euro im Handel. Das Mainboard bietet also viel Leistung und Features zu einem günstigen Preis.

Technische Daten – FOXCONN Flaming Blade GTI Mainboard

Hersteller FOXCONN
Bezeichnung FOXCONN Flaming Blade GTI Mainboard
Format: ATX
Abmessungen (B x L): 305 x 244 mm
Chipsatz Intel® X58 + ICH10
Prozessor Unterstützt Intel® CoreTM i7 und CoreTM i7 Extreme (Bloomfield) Prozessoren, T Sockel (LGA1366)
Front Side Bus QPI 6.4GT/S
Arbeitsspeicher Triple DDR3-1333; DDR3-1600; DDR3-1800(OC)maximal 12.0 GB
Steckplätze 2x PCIe2.0 x16, 1x PCIe2.0 x4, 2x PCI
IDE (P-ATA): 1 x ATA/133 für 2 Geräte
Serial ATA(SATA)/RAID 6x SATA II
Sound 7.1 Kanal HDA von Realtek® ALC888
Netzwerk Gigabit LAN von Realtek® RTL8111C
Anschlüsse Rückseite 1 x PS/2 Tastaturanschluss
1 x S/PDIF Fiber Anschluss
1 x RJ45 LAN Anschluss
1 x Audio Anschluss supports 6 Anschlüsse
8 x USB 2.0 Anschlüsse
Interne Anschlüsse 1 x 24-poliger ATX-Hauptstromanschluss
1 x 8-poliger ATX 12V-Stromanschluss
1 x 4-Pin CPU Lüfteranschluss
1 x 3-Pin System Lüfteranschluss
1 x 3-Pin NB Lüfteranschluss
1 x Onboard Strom_LED
1 x IDE Anschluss
2 x USB 2.0 Anschlüsse unterstützen zusätzliche 4 Anschlüsse
1 x Frontplattenanschluss
6 x SATAII Anschlüsse
1 x Disketteanschluss
1 x Frontaudio Anschluss
1 x Lautsprecheranschluss
1 x CD-In Anschluss
Besonderheiten: Unterstützt ATI CrossFireX Technologie

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

September 2010


Weitere Artikel und Tests

Foxconn Flaming Blade GTI Mainboard    Hardwarejournal.de    5. Januar 2011