Sie sind hier: Testberichte  >  Multimedia Tests
  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Delicious
  • Technorati
  • Pinterest
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Aktuell ein ganz heißer Trend ist das Hören von Internetradios. Tausende von Sendern sorgen im Netz für jede Menge Kurzweil. Über einen externen Player kann man nun Internetradio hören kann, ohne einen PC dafür zu benötigen. Man braucht neben einem externen Player nur eine Internetverbindung per Netzwerk. Schon kann man seine Lieblingsmusik im ganzen Haus, im Garten oder an beliebigen anderen Orten geniessen.

Die Avox-Technolgy GmbH bietet mit dem Indio classic ein Internetradio mit integriertem 3-Wege-Lautsprecher und 32 Watt 2.1 Kanal Digitalverstärker an. Das Gerät ist vom Design her sehr minimalistisch gehalten und erinnert aufgrund seiner großen Abmessungen und des Gewichts eher an ein klassisches Transistor Radio. Der schwarze Klavierlack-Überzug läßt das Indio classic sehr edel erscheinen. Die Verarbeitung einschließlich Bedienfeld ist durchweg solide.

Internetradio Indio classic im Test

Inbetriebnahme

Nach dem Anschliessen über das mitgelieferte Netzteil startet man den Tuner über den Ein-/Ausschalter. Das Gerät sucht nun nach verfügbaren Netzwerken. Das Indio classic benötigt dafür eine WLAN 802.11b/g oder Ethernet 802.3 Netzwerkverbindung. Hat man das richtige Netzwerk gefunden, muß noch der Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Dazu werden die Buchstaben und Ziffern über Drehen des großen Drehknopfes ausgewählt, was dem Benutzer etwas Feingefühl abverlangt. Ist das abgeschlossen, beginnt das Gerät die Suche nach verfügbaren Sendern.

Wiedergabe und Klangqualität

Bis zu 10.000 weltweite Internet-Radiosender oder Audiostreams verspricht Hersteller Avox. Allein für Deutschland zeigt uns das Indio classic im Test schon über 1000 Sender an. Der Empfang ist gut und der 32 Watt 2.1 Kanal Digitalverstärker bringt über den eingebauten Lautsprecher einen erstaunlich guten Klang. Über einen Equlizer können Höhen und Tiefen noch reguliert werden.

Beim Musikhören über den Kopfhöreranschluß ist der Klang mangelhaft und wird oft von einem starken Grundrauschen begleitet. Das verwundert nicht – schließlich ist die Klangqualität in erster Linie abhängig von der Streamqualität der Internetsender und die liegt oft nur bei 96 bzw. 128 kB/Sekunde. Trotzdem hätte man dem Gerät eine Rauschunterdrückung verpassen können.

Suchfunktion ist verbesserungswürdig

Zum leichteren Auffinden lassen sich Radiosender über den Standort (Land) oder die Musikrichtung anzeigen. Eine einfache Suchfunktion ist auch vorhanden. Sie funktioniert per Eingabe der Buchstaben über den Drehknopf und listet zahlreiche gefundene Sender auf. Das ist aber sehr umständlich und zeitaufwendig.

Dazu wird die letzte Sucheinstellung nicht gespeichert. Stellt man fest das der ausgewählte Sender nicht dem eigenen Musikgeschmack entspricht, ist die Suchliste beim Zurückgehen leer und man muß wieder von vorne alles in die Suche eingeben. Über einen Senderspeicher lassen sich auch nur 10 Sender speichern – viel zu wenig.

Audiowiedergabe über freigegebene Ordner am PC

Das Avox Indio classic unterstützt auch die Audiowiedergabe über freigegebene Ordner oder UPnP-Funktionen vom PC (per Windows 2000, XP, Vista) wie z.B. den MediaPlayer 11 oder Speichermedien. Abgespielt werden AAC, AIFF, AU, MP3, RM, WAV und WMA Dateien sowie M3U Playlisten. Eine Uhr mit diversen Alarm- und Timerfunktionen wurde ebenfalls integriert.

Neben dem Netzteil und Bedienungsanleitung ist eine Infrarot-Fernbedienung und ein Ständer im Lieferumfang enthalten. Das Internetradio von Avox ist zu einem Preis von 199,- EUR UVP im Handel erhältlich.

Fazit

Das Avox Indio classic Internetradio versorgt den Benutzer mit jeder Menge kostenloser Musik aus dem Internet, ohne dafür den PC einschalten zu müssen. Die Verarbeitung, der Empfang sowie die Klangqualität des Gerätes über den Lautsprecher sind gut. Auch das Display läßt sich gut ablesen. Aber Funktionen wie nur 10 Senderspeicher und die mangelhafte Suche sind stark verbesserungswürdig. Auch ein Anschluß für die Stereoanlage fehlt leider gänzlich. Und beim Hören über Kopfhörer kommt es leider zu starken Nebengeräuschen.

Technische Daten Indio classic Internetradio

Hersteller Avox-Technology GmbH
Bezeichnung Avox Indio classic Internetradio
Verbindung WLAN 802.11b/g oder Ethernet 802.3 Netzwerkverbindung
Frequenzbereich 50Hz – 20KHz ± 3dB
Leistung 32 Watt mit 2.1 Kanal Klasse-D Digitalverstärker
Display 128 x 64 Punkt schwarzweiß Display
Stromversorgung Netzteil
Audioanschlüsse Line-Out / Kopfhörerausgang
Abmessungen 35 x 23,5 x 11 cm (BxHxT)
Gewicht 3,8 KG
Lieferumfang Indio, Netzteil, Fernbedienung, Ständer, Bedienungsanleitung
Besonderheiten 10 Senderspeicher
Uhr mit Alarm- und Timerfunktionen
Shuffle, Repeat
Firmware Update Funktion

Änderungen und Irrtümer vorbehalten
Dezember 2008

Weitere Testberichte, Ratgeber und Tipps:

Terratec Grabster AV 150
Revo Mondo WiFi Internetradio Adapter
TERRATEC Grabster AV 300 MX im Test: VHS-Videos digitalsieren
Sennheiser PC 320 Gaming Headset im Test

Teile diesen Artikel:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Delicious
  • Technorati
  • Pinterest
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Worum geht es hier? Unser Onlinemagazin bietet Tipps, Grundlagen, Reviews und Praxis-Tests.
Der obige Fachartikel handelt vom Thema .
Auf unserem Onlinemagazin finden Sie auch noch weitere Testberichte, Testergebnisse und Ratgeber.


© 2014 Hardwarejournal.de