Home IT-News und Meldungen Deutsches Unternehmen investiert in Bitcoin Mining Hardware

Deutsches Unternehmen investiert in Bitcoin Mining Hardware

Die Northern Bitcoin AG, ein deutsches Bitcoin Mining-Unternehmen, hat nun mit Bitmain und Canaan Creative ein Geschäft über knapp 5.000 Mining-Anlagen abgeschlossen. Der Deal wurde am 1. Juli von Seiten des deutschen Unternehmens, das den Hauptsitz in Frankfurt hat und einen weiteren Standort in Norwegen betreibt, bestätigt.

Das Ziel der Deutschen? Man will die Kapazität verdoppeln. Aktuell arbeitet man mit 55 Petahashes/Sekunde. Die Erhöhung der Kapazität ist Teil eines langfristig ausgelegten Expansionsplans.

Das Ziel ist die Verdopplung der Kapazität

Bei der Northern Bitcoin AG handelt es sich um ein Unternehmen, das sich mit nachhaltigem Bitcoin Mining befasst. Nun wurde von Seiten des Unternehmens bestätigt, dass man 4.475 ASIC-Miner erworben hat. Dabei handelt es sich um diverse Geräte der Hersteller Bitmain Technologies und Canaan Creative. Vor ein paar Tagen hat das deutsche Unternehmen zudem auch den Startschuss für die Inbetriebnahme von sechs weiteren mobilen Mining-Containern gegeben, die in Norwegen in Betrieb gegangen sind. Aktuell arbeitet das Unternehmen nun in 21 mobilen Mining-Containern mit 55 Petahash/Sekunde.

Bitcoin Mining Hardware 01

Mit Abschluss des Kaufvertrages will die Northern Bitcoin AG die Mining-Kapazitäten von 55 PH/s auf 112 PH/s erhöhen – somit wird tatsächlich auch eine Verdopplung erreicht werden. Die neue Hardware, die sich ab sofort im Besitz des deutschen Unternehmens befindet, soll schon demnächst in Betrieb genommen werden.


„Natürlich ist der Erwerb dieser begehrten Hardware ein riesiger Erfolg für unser Unternehmen“, so Moritz F. Jäger, der CTO der Northern Bitcoin AG. „Durch die Verdoppelung des Mining-Equipments können wir jetzt sicher sein, dass wir in der immer schneller wachsenden Blockchain-Industrie auch in den nächsten Jahren eine führende Position einnehmen werden.“

Steigt der Bitcoin-Preis auf über 100.000 US Dollar?

All jene, die sich für Kryptowährungen und die dahinter befindliche Technologie – also die Blockchain – befassen, werden mitbekommen haben, dass zahlreiche digitale Währungen, so natürlich auch der Bitcoin, wieder zurück sind. Folgte 2018 der Einbruch, so scheinen sich die Kryptowährungen aber 2019 wieder auf der Überholspur zu befinden.

Der Bitcoin, der noch zu Beginn des Jahres bei 3.500 US Dollar lag, hat Ende Juni bereits an der 14.000 US Dollar-Marke gekratzt. Das ist ein Plus von rund 120 Prozent. Zudem sind die Experten überzeugt, dass der Höhenflug des Bitcoin noch nicht so schnell enden wird – es gibt sogar Prognosen, die den Bitcoin bei über 100.000 US Dollar sehen. Aber auch Ethereum, der Litecoin, EOS oder auch TRON haben ordentliche Zugewinne verbuchen können. Wer sein Geld in Altcoins investiert, der sollte aber nie den Bitcoin aus den Augen verlieren – das Jahr 2018 hat nämlich gezeigt, dass der Bitcoin derart viel Einfluss hat, sodass ein Kurseinbruch den gesamten Markt mitreißen kann.

Wer also über Cryptosoft in den Bitcoin oder auch in Altcoins investieren mag, sollte sich zudem auch bewusst sein, dass es immer wieder in die andere Richtung gehen kann. Auch wenn die Prognosen vielversprechend sind, können Kurseinbrüche immer möglich sein.

Bitcoin Mining Hardware 02

Warum man in die Northern Bitcoin AG investieren sollte

Bei der Northern Bitcoin AG handelt es sich um Technologieunternehmen, das sich auf die Bitcoin-Blockchain fokussiert hat. Im letzten Jahr wurde gemeinsam mit führenden IT-Ausrüstern ein mobiler Mining-Container entwickelt, der es in weiterer Folge der Aktiengesellschaft möglich gemacht hat, innerhalb kürzester Zeit eine nachhaltige Lösung zu finden, um kosteneffizient Bitcoins zu schürfen.

Aufgrund der letzten Geschäftsentwicklungen kann man sehr wohl davon ausgehen, dass der Aktienkurs der Northern Bitcoin AG demnächst steigen wird. Denn es sind nicht nur die langfristigen Pläne der Gesellschaft, sondern auch der immer stärker werdende Bitcoin und auch die immer wichtiger werdende Blockchain-Technologie, die das deutsche Unternehmen wohl auch in naher Zukunft beflügeln werden.

Aktuell bewegt sich der Aktienkurs der Northern Bitcoin AG zwischen 17 Euro und 21 Euro. Die Marktkapitalisierung beträgt 126 Millionen Euro.

Neben Frankfurt gibt es in Norwegen einen weiteren Standort; weitere Standorte sind zudem bereits in Planung.

 

 

 

18. Juli 2019

Weitere Artikel aus dieser Kategorie