Home PC Tipps & WissenTipps zum Thema PC und Mobile Welche sechs Kriterien beim Kauf einer externen Festplatte wichtig sind

Welche sechs Kriterien beim Kauf einer externen Festplatte wichtig sind

Datenschutz und Datensicherheit werden in Zeiten steigender Cyber-Angriffe nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatanwender immer wichtiger. Die regelmäßige Sicherung wichtiger Daten vom PC oder Notebook ist deshalb quasi ein Muss. Obwohl SSDs in aller Munde sind, sind externe HDDs aus Kostengründen für die Mehrheit der Anwender immer noch die beste Wahl. Doch welche Festplatte ist die richtige?

Das Angebot an externen Festplatten ist größer denn je: Es reicht von Billigprodukten bis zu High-End-Modellen mit umfangreicher Softwareausstattung. Toshiba empfiehlt Verbrauchern, die Kaufentscheidung anhand von sechs Kriterien zu treffen:

1. Die Speicherkapazität der Festplatte

Die erste Frage, die der Käufer beantworten muss, heißt: Welche Speicherkapazität brauche ich? Beim Angebot gibt es keine Einschränkungen: von kleinen Modellen mit 500GB bis zu 4TB stehen zahlreiche Festplatten zur Verfügung. Die Auswahl hängt auch vom Einsatzbereich der Festplatte ab, das heißt, ob sie für die Komplettsicherung daheim oder primär für den Transport weniger ausgewählter Daten von A nach B verwendet wird.

Kriterien-Tipps-Kauf-externe-Festplatte


2. Features wie Schnittstellen etc.

Von großer Bedeutung sind die Themen Schnittstellen und Konnektivität. Eine externe Festplatte, die auch noch in einigen Jahren genutzt werden kann, sollte auch bei der Schnittstellenausstattung auf dem Stand der Technik sein, etwa im Hinblick auf einen USB-Typ-C-Anschluss.

3. Softwareausstattung z.B. für Backups und Sicherungen

Bei der Softwareausstattung sind vor allem die Punkte Backup und Sicherheit wichtig. Eine vorhandene Backup-Software sollte eine intuitive und benutzerfreundliche Oberfläche bieten und unterschiedliche Speicheroptionen unterstützen – etwa im Hinblick auf die Festlegung von Backup-Zeitplänen. Will ein Anwender seine privaten Daten einfach und schnell vor unautorisierten Zugriffen schützen, sollte auch ein Passwort-Management zu den Software-Features gehören.

4. Größe und Gewicht der externen Festplatte

Auch Gewicht und Größe spielen eine Rolle, falls die Festplatte nicht nur daheim für die Datensicherung, sondern auch mobil genutzt wird. Und das Design ist für viele Verbraucher ebenso wichtig: Es gibt Produkte, die mit einem stylishen Design auch äußerlich viel hermachen.

5. Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Natürlich müssen auch der Preis und das Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Prüfstand gestellt werden. Dabei sollten Anwender die enthaltenen Features genau unter die Lupe nehmen und in Relation zum Preis setzen: Nicht immer muss das teuerste auch das beste Produkt sein.

6. Garantie-Bedingungen und evtl. Erweiterungen prüfen

Nicht zuletzt sollten auch die Garantiebedingungen überprüft werden. Auch hier gibt es Unterschiede: von gesetzlichen Garantiezeiten über mögliche Garantieerweiterungen bis hin zur im Kaufpreis enthaltenen Drei-Jahres-Garantie.

Toshiba bietet für die unterschiedlichsten Anwenderanforderungen mehrere externe Festplatten-Serien an. Weitere Informationen zu den mobilen Festplatten Canvio Advance, Canvio Alu, Canvio Premium, Canvio Slim, Canvio Basics, Canvio Ready und Canvio for Desktop finden sich unter: https://www.toshiba-storage.com/de/products/.

Quelle: Toshiba Electronics Europe GmbH

14. Mai 2020

Weitere Artikel aus dieser Kategorie